Dieses Wochenende durfte ich an der CACIB (natürlich Obedience) teilnehmen.Ich habe mich schon lange darauf gefreut. Allerdings konnte ich auf Grund der Wetterlage die ja zu dieser Jahreszeit meistens nicht gerade trainingsförderlich ist eben nicht gerade sehr viel bzw. fast gar nicht trainieren.
Ich durfte die Box und und das Apportieren zeigen. Die Box ist ja bei uns die Übung mit dem Dauerfragezeichen. Ich bin mir nicht ganz schlüssig ob Queeny die Box falsch verstanden hat oder ob sie meint mich von einer neuen Variante derselben überzeugen zu müssen. Beim Apportieren ist es dann schon etwas einfacher. Seit der Knoten geplatzt ist wird es doch zusehend besser.

Doch eigentlich machte mir die Frage wie Queeny mit dieser doch sehr großen Ansammlung von Menschen und Hunden zurechtkommt doch mehr Sorgen.

Also machten wir uns am Sonntag morgen ohne einen rechten Plan auf den Weg. Wie erwartet war das Mädel etwas aufgeregt und suchte verzweifelt nach irgendwelchen Bekannten aber sie behielt die Fassung und latschte tapfer neben mir durch die unendlichen Weiten der Hallen. Als wir uns dann zur Vorführung trafen konnte es sich die Ausseline dann Dank der Absperrung dann doch bequem machen.
Zu meiner großen Freude war Queeny sehr motiviert, sie schoß wie eine Eins in die Box blieb wie es sich gehört stehen und legte sich auf Kommando. Stellt sich hier die große Frage: Warum zu Geier macht sie daß im Training nie??? Auch das Apportieren war o.B.. Ich bin sehr stolz auf meine Lady.

Damit war unsere Arbeit auch schon getan und jetzt mußte nur noch das ganze Geld ausgegeben werden. Das habe ich gerade noch rechtzeitig geschafft bevor Queeny endgültig die Lust an dem ganzen Getümmel verlor und zum Aufbruch blies…….

Advertisements