Heute war es dann soweit, der Doc durfte, sollte oder musste seine erst Prüfung, die Begleithundeprüfung unter Richter Dieter Teichmann laufen! Dies gestaltete sich schwerer als gedacht. Hatten wir gestern noch 25° C und Sonnenschein, sank das Thermometer Stunde um Stunde und von wegen: Nordbayern, leicht bewölkt, ab mittag zeitweise regen…………… pffffffffffffffff……. der Wetterbericht ist auch nicht mehr dass was er mal war. Beim ersten Augenaufschlag dachte ich ich hör nicht gut, Regen soweit das Auge reicht. Kurzfristig machte ich die Augen wieder zu und überlegte daheim zu bleiben. Ich konnte es einfach nicht glauben, das ganze Jahr kein Regen und ausgerechnet HEUTE muss es wie aus Kübeln gießen……………..

Der Doc war auch der Meinung dass es kein guter Tag zum ersten Start ist, erst wollte er nicht mal vor die Tür und dann weigerte sich das Bärle ins Auto zu gehen, was natürlich meinem Nervenkostüm sehr gut tat! Der perfekte Start in einen Prüfungstag! Irgendwann kamen wir dann doch noch weg und waren nicht mal die letzten die eintrudelten.

Inzwischen hielt sich meine Nervosität in Grenzen, denn bei Regen (wir hatten ja fast vergessen was das ist) haben wir ja im letzten Jahr eigentlich gar nicht trainiert.

 

Als ich den Bub aufwärmte merkte ich aber schon dass er keine große Lust hatte bei dem Sauwetter überhaupt was zu machen. Ich versuchte ihn ein paar mal ins Platz zu legen was nur bedingt möglich war, der arme kleine Bub tat mir schon richtig leid aber viel Zeit zum nachdenken blieb dann aber zum Glück nicht denn wir waren mit der Ablage dran. Der Doc legte sich und eigenltich war ich schon fast guter Hoffnung bis ich gegen Ende ein schütteln hörte was mir doch sehr bekannt vor kam. Und als der Leistungsrichter mich anwieß zurück zu gehen traf mich fast der Schlag. Da stand ein begossener (Pudel) Aussie und verstand die Welt nicht mehr. Mit leichter Schnappatmung gingen wir dann die Unterordnung an die dann doch sehr ordentlich gelang und wir durften am Verkehrsteil teilnehmen! Auch diesen haben wir gemeistert und mein armer kleiner Hund, nass bis auf die Haut war glücklich endlich ins Auto zurück zu dürfen und beschloss dieses nie wieder zu verlassen, was ich auch verstehen kann. Übrigens haben alle Teams bestanden, herzlichen Glückwunsch an euch alle!

 

Ich bin total stolz auf das Bärle, dass er trotz diesem Sauwetter eine so tolle Leistung gezeigt hat! Vielen Dank auch an die Schnupperer, die eine tolle Prüfung organisiert haben und das Trainerteam dass uns alle so genial trainiert hat! Und natürlich vielen Dank Petra Balai und Susanne Stahl fürs filmen und fotografieren!

 

Doc BH

Advertisements