Ein Licht am Horizont

ergab sich für uns heute in Schwaig/München bei Susi Huber in punkto Fussarbeit.

Hatte ich bis dato noch keinen aber auch nicht den kleinsten Plan wie es mit der englischen Fussarbeit weitergeht, sprich: der Hund geht AM Fuss, so entschlüsselte sich vieles  bzw. fügte sich zusammen!

Doch von Anfang an. Bei der Anfangsbesprechung wurde festgelegt wer was tun will. Mein Hauptaugenmerk lag zwar auf Fussarbeit aber was anderes ist ja auch nicht schlecht 😉 . Die Frage war Apportieren oder Box. Nachdem aber Petra das Apportieren „beaufsichtigte“ und wir ja quasi ständig zusammen trainieren entschied ich mich für die Box mit Wiebke und war gespannt :wech: . OK, ich merk grad, aus der Nummer komm ich nicht mehr raus. Also ich trainier gern mit allen :D ………………..

Ja die Box, die Schreckensübung für mich schlechthin…….. ich sollte Dr. Watson um einen „Korb“ schicken und dann weil ich ja nahe der Box stand ihn in diese zum Spieli schicken. Oh Wunder, der Bub hat ziemlich gleich erfasst was ich von ihm wollte :taetschel: . Da war ich doch schon sehr erstaunt!! Und auch als dann nach ein paar Versuchen kein Spieli drin lag rannte er freudig in das von mir so gefürchtete Viereck! Allein dafür hat es sich schon gelohnt nach München zu fahren!

Aber auch das Zuschauen der anderen Teilnehmer war in vielen Dingen sehr aufschlussreich und brachte, jedenfalls für mich, neue Ideen.

Das High Light des ganzen Tages allesdings war die Fussarbeit! Ohne Plan, mit dem Wissen im Hinterkopf dass wir doch gern die BH Anfang Mai laufen möchten, was allerdings ohne Fussarbeit nicht so wirklich ganz möglich ist, dann noch das Problem dass Dr. Watson doch ein paar :oops: cm größer ist als Queeny, also wohin mit meiner linken Hand?!? All das schwirrte mir im Kopf rum, doch scheinbar ist es doch einfacher als gedacht!

Susi gab mir auf jede Frage eine Antwort und Aufgaben wie wir aus „Follow“ „Open“ ect. eine vernünftige Fussarbeit hinkriegen können. Wir haben viele Hausaufgaben gekriegt, vom hereinrufen in die GS, über laufen am Beim mit dem Handtarget. Von den Ablenkungsübungen ganz zu schweigen…….. Da kommt jetzt sehr viel Arbeit auf uns zu.

ABER, durch das Licht am Horizont sind wir jetzt guter Hoffnung 8)

Advertisements

Oh du stressige Weihnachtszeit

deshalb ist auch manches untergegangen, unter andem:

Pünktlich zum ersten Advent kam das Weihnachtshalsband für Dr. Watson, danke liebe Gundi dass du es noch geschafft hast!

 

IMG_26592 IMG_26602

 

Steht dem Bub wirklich super! Natürlich haben wir dann auch gleich noch Weihnachtsbilder gemacht:

 

UnbenanntD+Q1

 

Anschließend hatte der Doc ja auch gleich seinen ersten Geburtstag! Neeeeeeeeein, den hab ich dann doch nicht vergessen. Und an seinem großen Tag bekam er sein erstes richtiges Geschirr! Danke schön Alex, der Bub fühlt sich Aussiewohl!

 

Weihnachten 13 0551 Weihnachten 13 0571

 

Tja, und schwupps, schon ist Weihnachten, und auch da ist keiner lehr ausgegangen:

 

Und das beste Weihnachtsbild find ich dieses Jahr:

Dr. Watson hatte so eine Freude, der Bub konnte sich gar nicht wieder beruhigen!

IMG_27561

 

Heimspiel

hatten wir  heute in unserem Verein beim Obedience Seminar mit Susi Huber und Domi Ficek!

Vertreten waren alle Altersklassen, vom Welpen bis zum Senior, vom alten Hasen bis zum Anfänger, was den Tag um so interessanter machte! Domi und Susi nahmen sich gut gelaunt für jeden Hund samt Mensch Zeit für die unterschiedlichsten Trainingseinheiten, was bestimmt nicht immer einfach war.

 

Mit dem Doc „vertiefte“ ich die Fußarbeit, die, nachdem wir „englisch“ Aufbauen doch noch etwas sehr zu wünschen übrig lässt…….. . Dabei waren ein paar kleine Fehler so minimal………. tja, das ist halt Obedience…………… 🙂

IMG_24421

Auch bei der Grundstellung kamen wir weiter! Es ist schon erstaunlich und ich könnte mich immer wieder selber ohrfeigen wenn ich überlege WAS für Fehler ich mache. Am Vormittag arbeitete der Bub super mit! Am Nachmittag ließ die Kontentration leider etwas zu wünschen übrig, aber es war auch ein sehr langer Tag und motiviert war das Bärle allemal.

 

Besonders gefreut hat es mich dass auch Denise und Cuba (Wurfbruder von Dr. Watson) mit von der Partie waren. Cuba, für mich der John Wayne der Brüder, ist ein ganz toller Bub und ich wünsch euch von Herzen dass ihr bald einen guten Trainer findet!

IMG_24761

 

Auch für Queeny hab ich ein paar Trainingstipps bekommen und ich bin guter Hoffnung 😉 .

 

Alles in allem war es ein gelungener Tag, Hund und Mensch hatten viel Freude und bekamen superviel Input und jedemenge Hausaufgaben.

 

Vielen Dank Susi und Domi, ich hoffe ihr kommt bald wieder 🙂 ! Nicht zuletzt möchte ich mich bei Petra bedanken, die die Beiden nach Ansbach geholt hat (und sich auch für den Ablauf den Aaaaaaaaarm aufgerissen hat). Hoffentlich kalappt das bald wieder!!!!!!

Mein Hund könnt mehr wenn ich nicht wär………

…………… genau so war es gestern bei den Magischen Pfoten in Nördlingen. Es war der zweite Start für Queeny dieses Jahr. Leider hatte uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir standen den ganzen Tag buchstäblich im Regen :x . Hohe Erwartungen hatte ich nicht, denn bei pro Training ein Start….. eigentlich dämlich :mrgreen: .

Das Unheil nahm seinen Lauf als ich Queeny absetzte, hatte ich mir bei der Parcoursbegehung mindestens 100 mal gesagt wie ich sie absetzen muss, aber nein, ich tat es natürlich so dass die arme Aussiemaus nichts anderes konnte als an der ersten Hürde vorbeizulaufen, da stellt sich die Frage wie blöd ich eigentlich wirklich bin :oops: . Den Rest meisterte mein Mäuslein super und ohne Fehler, doch die Zeit hat am Ende dann doch gefehlt und so landeten wir von 21 Startern dann noch auf Platz 12.

Auch den Jumping hab ich dann gekonnt geschrottet, nachdem Queeny nicht den Slalomeingang fand (was ja noch im Rahmen wäre), drehte ich zu schnell und so schoss sie (langsam) an der nächsten Hürde vorbei. Als wäre das nicht genug drehte ich wieder vor dem Tunnel zu schnell ab…………. und vorbei………….. . Ich glaube, nächstes Jahr sollten wir doch die ein oder andere Trainingseinheit mal absolvieren, vor allem ich :wech:

 

Aber wir hatten viel Spaß! Petra und Liléne erkämpften sich in der A1 small den 1. Platz (trotz Ausflug und Spaziergang seitens Liléne) und auch Skippie hatte mit Carola total viel Spaß!

 

Dr. Watson durfte natürlich auch dabei sein und zwischendurch Turnierluft schnuppern. Er fand das alles total spannend und hätte am liebsten mitgemacht.

Aber warten wir mal ab, er will ja auch Feuerwehrmann werden :taetschel: !

Zwei Tage Heelwork to Music

Im Frühjahr hatte ich dieses Seminar schon gebucht und hatte natürlich deshalb viel Zeit für Vorfreude!

Und, es war genial, aber so was von genial! Unser zweites Seminar bei Attila Szkukalek, Susanne und Carola waren das erste mal dabei, und auch total aufgeregt bei Mr. Dogdance himselfe! Unterstützt wurde er von Tanztrainerin Cordula Hagn, die uns gleich ordentlich zum schwitzen brachte! Wir übten diverse Tanzschritte, Drehungen, Winkel ect. bis wir Knoten in den Beinen hatten. Nach einer kurzen Pause gings dann gleich dran das eben gelernte mit den Hunden zu bewältigen, und da hatte Attila alle Hände voll zu tun. Der Knoten wurde nämlich dadurch nicht kleiner. Aber Attila mit seiner Engelsgeduld brachte alles ins Lot, wieder unterstützt von Cordula die auch fleissig am Übersetzen war, denn das Seminar war auf englisch. Gundi war nicht minder fleissig, denn sich hatte mit Musik usw. auch alle Hände voll zu tun. Und unsere Köpfe (und nicht nur die) rauchten bei so viel Input!

Auch am zweiten Tag ging es in die Vollen. Der Ablauf war wie am Vortag. „Gnadenlos“ bekamen wir Infos, Tips und Anregungen. Ich bin immer noch total überwältigt!

Lobend muss ich natürlich auch erwähnen dass sich Queeny und Dr. Watson vorbildlich im Hotel verhalten haben 🙂

Jetzt muss ich das alles erst mal verarbeiten und kann mich nicht genug bedanken bei allen die daran Beteiligt waren dieses Seminar zu ermöglichen!

Cordula & Attila

Cordula Hagn & Attila Szkukalek

„Welpentreffen“ 2013

Wobei das Treffen stimmt aber die „Welpen“ schon meistens der Windel entwachsen sind!

Gestern trafen wir uns dann, gespannt wie sich die Wurfgeschwister entwickelt haben und auch voll Vorfreude auf Halbgeschwister und sonstige Vier- und Zweibeiner!

Supertoll organisiert von Nadine und für genügend Verpflegung sorgte Mary vom HSV Karlsdorf-Neuthard, Mary du bist super!!

Es war superspannend alle mal wieder zu sehen! Ich bin immer noch begeistert! Eigentlich kann man dieses Erlebnis gar nicht in Worte fassen, deshalb hier ein paar Bilder…………….

Die roten Jungs:

IMG_23570

Twins *g*

IMG_23660

Natürlich durfte auch Queeny nicht fehlen!

IMG_23440

Hier noch schnell noch ein paar Bildchen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Last but not least, Kathy es war toll dich endlich mal persönlich kennen zu lernen!! Und dein Flake ist so toll!!!

Such das Schaf

war heute das Motto und zwar nicht das von Dr. Watson sondern von mir. Jeder Schäfer hätt sich totgelacht  :oops: !
Denn wenn ich die Schafe angeschaut habe war der Hund auf einmal weg, bis ich wieder wusste wo der Hund ist waren die Schafe wieder ganz wo anders 
:wech:  !!

Aber nur Übung macht den Meister und so schafften wir es dann letztendlich doch noch Hund Schafe und vor allem mich zu sortieren.

 

IMG_23340

Das müssen wir noch kräftig üben!

60 Jahre und kein bisschen greise

ist nun der GSV Ansbach und deshalb wurde auch würdig gefeiert!  Mit viel Einsatz und wenig Schlaf wurde ein Programm aufgestellt!

Queeny trat erst bei der Agilitytruppe und machte dabei auch eine gute Figur, die sie ja sowieso hat.

IMG_20177

Danach durfte Dr. Watson sein Können unter Beweis stellen! Er zeigte mit seiner Borderfreundin Lacy Trainingsausschnitte und beide ließen sich in keinster Weise von der für sie doch ungewöhnlichen Situation ablelnken!

Gleich danach konnte die Obediencegruppe ihr Können unter Beweis stellen. Mein persönliches Highlight war Ishta, die 13jährige Aussiehündin von Petra, die mit Lola teilnahm und so genial arbeitete obwohl sie soch lange in Rente ist!

Ishta

 

60-jahr-feierobi

Und hier der Beweis für die tolle Leistung aller Hunde:

Dr. Watson lief dann noch die Schlussformation mit was eine neue, völlig andere Situation und Herausforderung für den Bub war, aber er machte sich absolut toll!

IMG_20788

Alles in allem ein sehr gelungener Tag und da fällt mir nur noch das Sandmännchen dazu ein:

 

Und Piggeldy ging mit Frederick nach Hause  😉

 

 

 

Der Doktor und das liebe Vieh

In Wüstenrot, das ich bis dahin nur von der Bausparkasse kannte, fand heute ein Hüteseminar mit Hanny Deckert statt an dem ich mit Dr. Watson teilnehmen durfte. Queeny war zwar auch mit aber da sie sich nicht allzuviel aus Schafen macht, durfte sie den Tag zum chillen nutzen 🙂 .

Mit total sympathischen Menschen und deren tollen Hunden und außerdem noch einem super Wetter durften wir unser zweites Hütetraining absolvieren. Schon bei der ersten Trainingseinheit machte sich der Doktor total super und man sah dass er den ersten kleinen Kinderschuhen entwachsen ist, auch wenn er immer noch meint dass er ein Zwergchihuahua ist.

Der Bub probierte an den Schafen und obwohl es ein relativ kleiner? Pferch war hätte ich doch manchmal gern ein Navi dabei gehabt, denn soviel rechts, links, vorn und hinten, ich hätt mich da echt fast verlaufen………………….. .Aber der Bär meisterte seine Arbeit auch ohne mich denn ich war teilweise total überfordert(schäm). Zum Glück war Hanny da und „regelte dann den Verkehr“. Gleich hier dank ich ihr ganz fürchterlich, denn sie hat nicht mal da den Überblick verloren als ich nicht mal mehr wusste wie mein Name ist……. uuuuuuuuuuuuuuuups!                                                                                                                       Manchmal war das Bubele allerdings auch ein bisschen übermütig, wie so ein „Halbstarker“ halt ist, aber nie agro gegenüber den Schafen!! Ich bin grad stolz wie Bolle und bestimmt ein paar Zentimeter gewachsen 🙂 .

Nachdem wir heute sogar drei Trainingseinheiten hatten war das ein absolut genilaler Tag!

Hier ein paar kleine Eindrücke:

 

IMG_19922

IMG_19955

IMG_20011IMG_20111

IMG_20061

Das hat er super gemacht!! Wir werden auf alle Fälle versuchen bzw. werden es natürlich regelmäßig das Hütetraining fortzusetzen, denn jeder braucht ja bekanntlich ein zweites Standbein 😉 .

Fotoshooting

Letzte Woche haben wir ein Fotoshooting im Obitrainng gemacht. Mal ne ganz anderes Training das super viel Spaß gemacht hat! Total entspannt und siehe da, es klappte wie am Schnürchen 🙂

Dr. Watson beim Apport, auch Metall kann ihn nicht schrecken!

Dr.WApp

Weil´s so schön war noch mal!

Dr.WApp2

Auch das „Follow“ klappt schon wie am Schnürchen!

Dr.WFollow

Queenys Versuch: Box, Klasse 3 (by the way, konnte sie besser als Box Klasse 1!)

QueenyBox

Bei der Fußarbeit kann man nicht meckern!!

Queenyfuss

Selbst Apport über die Hürde war kein Problem!

QueenyHuerde

Der Slalom hat zwar nicht wirklich was mit Obedience zu tun, aber so tolle Bilder muß man einfach posten!!!!!!!!

Queenyslalom

Queenyslalom2

Queenyslalom3